Leiten und Führen mit dem richtigen Führstrick Am Halfter, wird das Pferd geführt und geleitet. Dazu benötigt der Reiter einen Führstrick. Den Führstrick (manchmal... mehr erfahren »
Fenster schließen

Leiten und Führen mit dem richtigen Führstrick

Am Halfter, wird das Pferd geführt und geleitet. Dazu benötigt der Reiter einen Führstrick. Den Führstrick (manchmal auch Anbindestrick genannt) benötigt der Reiter auch, wenn er Bodenarbeit mit dem Pferd machen will. Der ideale Führstrick ist etwa drei bis vier Meter lang und mit einem Haken am Zaumzeug befestigt. Durch die Länge des Führstricks und die Befestigung mit dem Karabiner ist gesichert, dass der Führstrick nicht aus der Hand des Reiters fällt oder sich vom Zaumzeug löst. Die Befestigung des Führstricks ist gerade dann wichtig, wenn das Pferd einmal springt oder sich ruckhaft bewegt. Damit der Strick gut in der Hand liegt, sind die Dicke und das Material des Führstricks bedeutsam. Materialien für den richtigen Führstrick sind Baumwolle oder Leder, Führstricke aus Plastik verursachen Brandblasen an den Händen. Der Führstrick sollte eher dick sein, damit sich die Finger gut um ihn schließen und der Führstrick nicht einschneidet.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 10
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
Thiedemann Kombination schwarz von Pfiff
Pfiff Thiedemann Kombination schwarz
42,95 € * 45,95 € *
NEU
NEU
1 von 10
Zuletzt angesehen