Verlängertes Widerrufsrecht: Jetzt Geschenke bestellen und bis 05.01.2019 zurück senden!
Man mag es beim Anblick des riesigen, muskulösen Pferdes kaum glauben, aber im Percheron steckt viel Araberblut. Es ist wohl die bekannteste französische Pferderasse, die der Legende nach angeblich von Vollbluthengsten im 8. Jahrhundert in die Grafschaft Le Perche im Süden Frankreichs geführt wurde.
Die Andalusier stammen vom Urtyp des portugiesischen Sorraia-Pferdes ab. Im 8. Jahrhundert eroberten die Mauren große Teile der iberischen Halbinsel. Die muslimisch besetzen Gebiete wurden mit dem arabischen Namen „Al-Andalus“ bezeichnet. Die Annahme, dass der „Andalusier“ aus dem heutigen Andalusien stammt ist somit falsch...
Schon die Wikinger schätzten die Fjordpferde für Ihre Nervenstärke und Robustheit. Wir stellen Euch im Folgenden eine der ältesten und unvermischtesten Pferderassen Europas vor, die sich ungefähr während des Übergangs von der Bronze- in die Eisenzeit in Norwegen ansiedelte.
Kalte Temperaturen, Schnee und Wind: Die robusten Islandpferde passten sich über die Jahrhunderte ihrer nordischen Umgebung an. Heute bilden sie die älteste bekannte Reinzucht der Welt.
Beim Traber geht es vor allem um eines: Schnelligkeit. Vor den Sulky gespannt beweisen die Zuchttiere ihre Leistungen auf den Trabrennbahnen der Welt.
Klein, aber oho – dieser Spruch trifft auf das Shetlandpony als kleinstes und zugleich stärkstes Pony der Welt bestens zu. Sein gutmütiges Wesen trägt zur großen Beliebtheit des Schotten nicht unwesentlich bei.
In unserer Reihe „Die Welt der Pferde“ stellen wir Ihnen regelmäßig eine Pferderasse genauer vor, schließlich haben unsere Lieblingstiere eine gewisse Aufmerksamkeit verdient. Heute erfahren Sie mehr über den Haflinger.